Siebenbürgerheim Lechbruck | Pflegeheim

Das Siebenbürgerheim Lechbruck verfügt über 60 Plätze zur vollstätionären Pflege, die auf 4 Ebenen verteilt sind.
Das Haus verfügt ausschließlich über Einzelzimmer mit Bad und teilweise Balkonen.
Das Siebenbürgerheim Lechbruck im schönen Voralpenland gelegen, ist eines der fünf in Deutschland gegründeten Altenheime. Es wurde ursprünglich für hilfsbedürftige Siebenbürger Sachsen errichtet, die hier ihren Lebensabend unter Landsleuten verbringen und eine neue Heimat finden können. Natürlich leben im Siebenbürgerheim Lechbruck nicht nur Siebenbürger, sondern auch Bürger aus Lechbruck und Umgebung.
Der 1966 gegründete Hilfsverein „Siebenbürgerheim Lechbruck“ e.V. verantwortet die Errichtung und Unterhaltung des Altenheims. 2021 wurde das Siebenbürgerheim von der ArcheNoris gGmbH übernommen, und der Hilfeverein „Siebenbürgerheim Lechbruck“ e.V. mit der ArcheNoris verschmolzen.

Einrichtungs- und Pflegedienstleitung (interims)
Gisela Mair

Anfahrt

Leistungsspektrum

Leistungen Stationär (Pflegeheim)

  • aktivierende Grundpflege (z.B. Hilfe bei Körperpflege, Ernährung, Mobilität)
  • Behandlungspflege in enger Zusammenarbeit mit Ihrem Haus- und Facharzt (z.B. Medikamentenmanagement, Wundversorgung, Vitalzeichenkontrolle)
  • Kooperation mit Therapeuten  (z.B. Krankengymnastik, Logopädie)
  • Soziale Betreuung, Demenzbetreuung (z.B. Regelmäßige Beschäftigungsangebote, Gottesdienste, Feste im Jahreskreis)
  • Ständige Verfügbarkeit von Ansprechpersonen
  • Volle Verpflegung (mit Auswahlmenüs)
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
    (z.B. Wäscheservice, incl. Überlassung von Bettwäsche und Handtüchern, Reinigungsservice, Hausmeisterdienste)
  • Kurzzeitpflege und Verhinderungspflege
    (z.B. nach KH-Aufenthalt, wenn pflegende Angehörige im Urlaub sind)
  • Sonstige Leistungen
    (z.B. Hausmeisterdienste, Versorgung von Kleintieren)
  • Komfortleistungen bei Unterkunft und Verpflegung gem. § 88 SGB XI
  • Friseur und Fußpflege im Haus